Alle Artikel mit dem Schlagwort: Freiheit

Anstrengender Yogawahn: Wenn deine Yogapraxis nicht authentisch ist... | Als ich anfing Yoga zu praktizieren war ich fasziniert von der Fülle der Philosophie und was sie für einen Einfluss auf mich hatte. Ich fing an mich einzulesen und Yoga nicht nur auf meiner Yogamatte zu praktizieren. Dabei orientierte ich mich insbesondere an Patanjalis achtgliedrigem Pfad. Die Yamas und Niyamas, ethische Prinzipien der Yogaphilosophie, gaben mir eine Grundlage, in der ich aufblühen und wachsen konnte.

Anstrengender Yogawahn: Wenn deine Yogapraxis nicht authentisch ist…

Als ich anfing Yoga zu praktizieren war ich fasziniert von der Fülle der Philosophie und was sie für einen Einfluss auf mich hatte. Ich fing an mich einzulesen und Yoga nicht nur auf meiner Yogamatte zu praktizieren. Dabei orientierte ich mich insbesondere an Patanjalis achtgliedrigem Pfad. Die Yamas und Niyamas, ethische Prinzipien der Yogaphilosophie, gaben mir eine Grundlage, in der ich aufblühen und wachsen konnte.

Das schlechte Gewissen - von Erwartungen, Balance & Wachstum | Ich habe häufig ein schlechtes Gewissen. Beispielsweise, weil ich für diesen wunderbaren Blog schon lange nichts mehr geschrieben habe. Das schlechte Gewissen taucht plötzlich auf. Und dann zwickt es mich, es packt mich an der Schulter und schiebt mich herum, es schiebt mir den Ellenbogen in die Seite; es ist wirklich lästig. Es ist egal was man macht, irgendwie kommt es immer.

Das schlechte Gewissen – von Erwartungen, Balance & Wachstum

Ich habe häufig ein schlechtes Gewissen. Beispielsweise, weil ich für diesen wunderbaren Blog schon lange nichts mehr geschrieben habe. Das schlechte Gewissen taucht plötzlich auf. Und dann zwickt es mich, es packt mich an der Schulter und schiebt mich herum, es schiebt mir den Ellenbogen in die Seite; es ist wirklich lästig. Es ist egal was man macht, irgendwie kommt es immer.

Ich schmeiße eine Willkommensparty für die Veränderung! Machst du mit?

Ich schmeiße eine Willkommensparty für die Veränderung! Machst du mit?

Kürzlich nahm ich einen Post auf der Facebook-Seite einer Freundin wahr. „Erfolgreiche Menschen feiern Veränderungen“, stand da. Ich hielt inne und dachte einen Moment darüber nach. Weil Veränderung in meinem Leben gerade so überpräsent ist. Umzug Nummer fünf in fünf Jahren stand gerade an. Ein neuer Ort. Ein neuer Job. Weniger Zeit mit meiner Tochter seit dem Mutterschutz. Das Familienleben sollte total durcheinander gewirbelt werden.